Neue Horizonte 2045

Neue Horizonte 2045 – Missionen für Deutschland

In einem partizipativen und politisch unabhängigen Prozess entwickelte die Initiative D2030 bis Anfang 2018 acht Szenarien für Deutschland im Jahr 2030 – von „Alten Grenzen“ bis zu „Neuen Horizonten“.

Die Welt ist seit dem 24. Februar 2022 keine andere geworden. Aber sie wird neu vermessen und muss auch neugedacht werden. Zentrale Koordinaten unseres gesellschaftlichen Selbstverständnisses passen nicht mehr. Es ist nicht nur unsere Sicherheitsarchitektur, sondern wir erfahren die Gleichzeitigkeit sozialer, ökonomischer und ökologischer Krisen. Klima, Krieg und Corona stehen exemplarisch dafür. Die Auswirkungen kann heute niemand sicher vorhersagen. Trotzdem müssen Politik und Gesellschaft handlungsfähig bleiben. In einer solchen Zeit, die kurzfristig Richtungsentscheidungen erfordert, ist unabdingbar, die mittel- bis langfristigen Zielsetzungen nicht aus dem Blick zu verlieren.

Bewertung der D2030-Szenarien von 2017

Unsere D2030-Szenarien liefern weiter einen gedanklichen Rahmen – aber sie müssen vertieft und neu bewertet werden. Wir starten deshalb einen Prozess, in dem wir uns bewusst auf die positiven, visionären „Neue Horizonte-Szenarien“ konzentrieren. Unsere Kernfrage lautet: Wohin könnten wir wollen?

Unser neuer Zukunftshorizont ist 2045 – das Jahr, für das Deutschland sich vorgenommen hat, klimaneutral zu sein. Eine solch weitreichende und ambitionierte Transformation vor Wirtschaft und Gesellschaft wird nur gelingen, wenn Politik, Unternehmen und Zivilgesellschaft gemeinsam agieren. Wie könnten solche Missionen aussehen? Welche Zielkonflikte könnten die kommenden Jahre prägen? Was muss heute auf die Agenda kommen, damit wir nicht morgen davon überrascht werden?

Für den anstehenden Prozess „Neue Horizonte-Szenarien 2045 – Missionen für Deutschland“ halten wir an unseren drei Grundprinzipien fest: Unabhängigkeit, Zukunftsoffenheit und Beteiligung. Dabei zielen wir darauf,

  1. den langfristig angelegten Transformationsprozess zu begleiten und zu unterstützen;
  2. szenariobasiert einen Zukunftskorridor bis 2045 zu beschreiben, der verschiedene, denkbare Missionen und Transformationspfade für eine sozial verantwortliche Klimaneutralität darstellt sowie
  3. mögliche Zielkonflikte frühzeitig aufzuzeigen, damit frühzeitig an gemeinsamen Lösungen gearbeitet und die politische Agenda langfristig gestaltet werden kann.

Was sind die erwarteten Ergebnisse?

  1. ein gemeinsames Verständnis von Zukunftsfragen und Zielkonflikten mit Blick auf den Gestaltungskorridor bis 2045
  2. vertiefte und weiterentwickelte „Neue Horizonte 2045“-Szenarien.
  3. ein klareres Bild vom konsensfähigen Kern alternativer Missionen / Zielbilder
  4. einen oder mehrere Zielpfade, die den Weg in die Wunschzukunft/-zukünfte skizzieren à zeigen notwendige Erfolgsbedingungen und konkrete Handlungsoptionen auf
  5. Erfahrungsschatz und Kompetenzen für die strukturierte „Bearbeitung“ von Zukunftsfragen à können idealerweise auf andere Transformationsprozesse übertragen werden
  6. Aktivierung von Menschen für Zukunftsgestaltung durch vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten
  7. erste Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse im Rahmen eines Workshops

Für Methodeninteressierte: Wie funktioniert der Prozess praktisch?

Grundlage des Prozesses werden die bewährten Prinzipien des D2030-Prozesses sein – der Open-Source-Ansatz, ein heterogener Kreis von Teilnehmern sowie ein Wechselspiel aus kreativen und systematischen Projektphasen auf wissenschaftlicher Basis.

Nachfolgende Grafik veranschaulicht die Phasen des Prozesses, in dem die ursprünglichen Deutschland-Szenarien bis 2018 entwickelt wurden (obere Reihe) und die des geplanten Neue Horizonte-Prozesses (untere Reihe):

Wann und wie geht das neue Projekt an den Start?

Anfang 2023 geht es los. Aktuell sind wir daran, einen Kreis von Sponsoren und Unterstützern zusammenzustellen. Wenn du Interesse hast, an dem Szenarioprozess aktiv mitzuwirken, nimmt bitte Kontakt zu uns auf: info@d2030.de

In unserem Newsletter informieren wir über alle Prozessschritte und Termine:

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner